RAUCHEN & RÜCKFALL – WAS TUN?

Sie sind in Ihrem Leben als Nichtraucher schon so weit gekommen und doch wieder schwach geworden? Jetzt heißt es erst einmal: Ruhe bewahren und nicht sofort aufgeben. Eine gerauchte Zigarette muss noch längst nicht Ihr ganzes Vorhaben in Frage stellen! Bleiben Sie also zuversichtlich und vor allem ehrlich zu sich selbst.

RAUCHEN & RÜCKFALL – WAS TUN?

Sie sind in Ihrem Leben als Nichtraucher schon so weit gekommen und doch wieder schwach geworden? Jetzt heißt es erst einmal: Ruhe bewahren und nicht sofort aufgeben. Eine gerauchte Zigarette muss noch längst nicht Ihr ganzes Vorhaben in Frage stellen! Bleiben Sie also zuversichtlich und vor allem ehrlich zu sich selbst.

Bewahren Sie einen kühlen Kopf

Ein Ausrutscher kann bei jedem größeren Vorhaben, bei jeder größeren Veränderung vorkommen. Diesen Fehler sollten Sie sich also verzeihen und nicht sofort Ihr ganzes Projekt „Endlich Nichtraucher“ über den Haufen werfen.

Warum kam es dazu? Analysieren Sie Ihre Gründe

Zunächst einmal geht es darum, herauszufinden, warum Sie in einer bestimmten Situation wieder zur Zigarette gegriffen haben. War es vielleicht Stress? Oder haben Sie sich mit Freunden getroffen, die geraucht haben?

Hier sollten Sie in sich gehen und die genaue Situation erfassen. Wenn Sie sich das nächste Mal in einer ähnlichen Situation befinden, sind Sie sozusagen „vorgewarnt.“

Extra-Tipp: Sollten es die Entzugserscheinungen sein, die Sie dazu getrieben haben, eine Zigarette zu rauchen, können Sie – falls noch nicht geschehen – die Möglichkeiten der Nikotinersatztherapie nutzen. Nikotinkaugummis, -pflaster oder -lutschtabletten mildern die Entzugssymptome und können so den Rauchstopp deutlich einfacher machen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Nikotinersatz

Die meisten Rückfälle werden (…) durch sogenannte „Verlangensattacken“ ausgelöst. Verlangensattacken sind keine Entzugserscheinungen, sondern das Ergebnis der Veränderungen im Gehirn, das dem Ex-Raucher noch für lange (…) signalisiert: Wenn du jetzt eine Zigarette raucht, geht es dir gut.

Dr. Christoph Kröger, Diplom-Psychologe

Und wie geht es jetzt weiter?

Die folgenden Punkte können helfen, jetzt mit dem Rauchstopp weiterzumachen:

  • Führen Sie sich Ihre Gründe für den Rauchstopp wieder vor Augen – welche Motivation haben Sie, mit dem Rauchen aufzuhören?
  • Kreuzen Sie einen neuen Tag im Kalender an, an dem Sie Ihr Leben als Nichtraucher starten wollen
    Mehr erfahren
  • Werfen Sie einen Blick auf Ihr Nichtraucher-Sparbuch – Sie könnten weiterhin so viel sparen, wenn Sie jetzt am Ball bleiben (Zu meinem Nichtraucher-Sparbuch)
  • Welche Alternativen gibt es, wenn Sie wieder das Verlangen nach einer Zigarette haben – könnten Sie sich nicht anders beschäftigen?
    Hier finden Sie Alternativen zur Zigarette
  • Holen Sie sich ggf. Unterstützung durch einen Coach, der Sie in der Entwöhnungsphase begleitet

Ein Rückfall ist kein Anlass, jetzt alles hinzuwerfen. Bleiben Sie an Ihrem Rauchstopp-Vorhaben dran. Um einen weiteren Rückfall in Zukunft zu vermeiden, sollten Sie allerdings die Gründe analysieren, die zum erneuten Griff zur Zigarette geführt haben.

Dr. Christoph Kröger, Diplom-Psychologe
Rauchertagebuch

Rauchertagebuch

Das Rauchertagebuch hilft, das eigene Rauchverhalten zu analysieren − die beste Voraussetzung für einen erfolgreichen Rauchstopp.

Mehr erfahren
Experten-Interview

Experten-Interview

Tipps und Tricks aus erster Hand: Dr. Christoph Kröger, Diplom-Psychologe aus München, im Interview.

Mehr erfahren
Welcher Nikotinersatz für mich?

Welcher Nikotinersatz für mich?

Nikotinkaugummis, Nikotinp­flaster oder Nikotintabletten – finden Sie mit diesem Test das Produkt, das zu Ihnen passt.

Mehr erfahren
Geld sparen mit Nikotinersatztherapie?

Geld sparen mit Nikotinersatztherapie?

Nikotinersatzpräparate kosten natürlich auch Geld. Doch was ist teurer: Zigaretten oder Nikotinersatz? Wir haben nachgerechnet.

Mehr erfahren
Produktempfehlung
Nikotin-Pflaster
Nicotinell 14 mg/24-Stunden-Pflaster

Nicotinell 14 mg/24-Stunden-Pflaster

Diskret und einfach für 24 Stunden.
Einmal aufgebracht, wirkt das Nicotinell 24-Stunden-Pflaster rund um die Uhr – also auch nachts.

Lindert fünf der Entzugssymptome während der Raucherentwöhnung:

  • Rauchverlangen
  • Innere Unruhe
  • Gesteigerter Appetit
  • Reizbarkeit
  • Konzentrationsprobleme
Mehr erfahren

Nikotin-Kaugummis
Nicotinell Kaugummi 2 mg Cool Mint

Nicotinell Kaugummi 2 mg Cool Mint

Schnelle Hilfe bei plötzlichem Rauchverlangen.
Empfohlen von erfolgreichen Nichtrauchern.*

Lindert fünf der Entzugssymptome während der Raucherentwöhnung:
  • Rauchverlangen
  • Innere Unruhe
  • Gesteigerter Appetit
  • Reizbarkeit
  • Konzentrationsprobleme
Mehr erfahren
  • * Quelle: Nicotinell Befragung, Weinman Schnee Morais Inc 1/2015, 281 Personen, Weiterempfehlung: 4 von 5 Personen

Nikotin-Lutschtabletten
Nicotinell Lutschtabletten 2 mg Mint

Nicotinell Lutschtabletten 2 mg Mint

Die Hilfe für unterwegs – besonders diskret in der Anwendung. Empfohlen von erfolgreichen Nichtrauchern.*

Lindert fünf der Entzugssymptome während der Raucherentwöhnung:

  • Rauchverlangen
  • Innere Unruhe
  • Gesteigerter Appetit
  • Reizbarkeit
  • Konzentrationsprobleme
Mehr erfahren
  • * Quelle: Nicotinell Befragung, Weinman Schnee Morais Inc 1/2015, 281 Personen, Weiterempfehlung: 4 von 5 Personen