Anzeige
close
Nicotinell® Produktabbildung
Rauchstopp mit Nicotinell®

Mit Nicotinell® lassen sich Entzugssymptome mindern – der Weg zum Nichtraucher wird deutlich leichter. Das besondere Plus: die vielfältigen Darreichungsformen und Wirkstärken.

Mehr erfahren

Rauchen aufhören:
Methoden

„Ich will nicht mehr rauchen!“ Der feste Wille ist die Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Rauchstopp. Nun haben Sie die Wahl zwischen der Schlusspunkt-Methode oder der schrittweisen Raucherentwöhnung. Experten raten vermehrt dazu, sofort mit dem Rauchen aufzuhören. Etwa 80 Prozent der Ex-Raucher hatten mit dem Rauchstopp „von einem Tag auf den anderen“ Erfolg. Doch auch die schrittweise Entwöhnung kann zum Ziel führen – endlich rauchfrei!

Tipp: Nikotinersatz-Präparate aus der Apotheke können bei beiden Methoden nachweislich helfen, den Nikotinentzug abzumildern und den Weg in ein rauchfreies Leben zu erleichtern. Lassen Sie sich dazu von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.

Sofort mit dem Rauchen aufhören – die Schlusspunkt-Methode

Wer das Rauchen aufgeben möchte, sollte dies am besten von jetzt auf gleich tun. Tatsächlich hat die Praxis gezeigt, dass die Schlusspunkt-Methode sehr große Erfolgschancen besitzt.

Das heißt kurz und knapp: Ab sofort keine Zigaretten mehr. Vielen fällt es tatsächlich leichter, mithilfe dieser „radikalen“ Methode mit dem Rauchen aufzuhören, statt nach und nach die Anzahl der täglich gerauchten Zigaretten zu reduzieren.

Bei dieser Methode hat es sich bewährt, einen Tag X als Stichtag festzulegen, an dem man in das Leben als Nichtraucher startet.

Unterstützung durch Nikotinersatz: Nikotinersatz-Präparate können helfen, die Nikotin-Entzugserscheinungen wie Schlafstörungen und Nervosität abzumildern. Geeignet sind zum Beispiel Nikotinpflaster, die über 24 Stunden kontinuierlich Nikotin abgeben und in unterschiedlichen Wirkstärken in der Apotheke erhältlich sind. Auf diese Weise ist eine individuelle Einstellung auf das bisherige Rauchverhalten möglich. Nach und nach wird der Körper vollständig vom Nikotin entwöhnt. Eine Alternative können Nikotin-Lutschtabletten sein (z. B. bei Unverträglichkeiten gegenüber Pflastern), die eine besonders schnelle Wirkung besitzen und bei Verlangen nach einer Zigarette gelutscht werden.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema Nikotinersatz.

Schrittweise Raucherentwöhnung

Für manche Raucher ist der schrittweise Weg zum Nichtraucher besser geeignet. Wenn Sie also der Meinung sind, dass Sie den Zigarettenkonsum lieber nach und nach reduzieren möchten, sollten Sie auf Ihr Bauchgefühl hören und diese Methode wählen.

Unterstützung durch Nikotinersatz: Beim schrittweisen Weg in ein rauchfreies Leben können Nikotinkaugummis in den ersten Wochen wertvolle Unterstützung leisten. Das heißt: Sie müssen noch nicht vollständig auf alle Zigaretten verzichten, können aber zwischendurch das Verlangen nach einer Zigarette durch einen Nikotinkaugummi stillen und somit alte Gewohnheiten nach und nach ablegen. Nikotinkaugummis sind heute in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie z. B. Tropenfrucht-Geschmack in der Apotheke erhältlich und zeigen eine schnelle Wirkung, da das enthaltene Nikotin über die Mundschleimhaut aufgenommen wird.

Erfahren Sie hier mehr über das Thema Nikotinersatz.